POWER-RIDES

POWER RIDE  CORAL DEL NIñO

Info zur Tour: Starpunkt der Tour ist bei 1550m. Der Kräfteraubende lange anstieg fordert Körner, genügend Wasser und evtl. Riegel oder Bananen mitnehmen!!. Ein Wechseltrikot macht bei dieser Tour durchaus Sinn. Auch Knie-Schoner sind zu empfehlen (können bei uns im Shop ausgeliehen oder gekauft werden).

Anspruch konditionell und fahrtechnisch Mittel
750Hm bergauf / 2300Hm bergab und ca. 40Km
Treffzeit 9.15 Uhr (evtl. starten wir auch etwas früher 8.30 Uhr , BITTE am Vorabend mit uns abstimmen!)
Einkehrmöglichkeiten
Rückkehr in Puerto ca. 16 Uhr
85 € inkl. Fully Leihbike und Tourenshuttle

„Corral del Niño“ Have to do Tour!

Die Treffzeit zu dieser Tour kann je nach Anzahl der Teilnehmer, zwischen 8.30 und 9.15 Uhr variieren!!  UNBEDINGT am Vorabend der Tour dies mit uns abstimmen. Startpunkt der Tour ist die zona recreativa „Casa Caminero“ und liegt mitten im Valle de la Orotava auf 1550 Meter Höhe. Nach dem Motto über den Wolken geht es 14 Km bergauf. Hier heisst es Kräfte einteilen!! Zuerst noch in dichtem Kieferwald wird dieser immer lichter bis wir im Parque National angelangt sind. Spätestens hier ist Sonnenschutz angesagt denn die Vegetation hier bietet kein brauchbaren Schatten. Am schönsten ist diese Tour in den Monaten April bis Juli dann steht die Vegetation in dieser Steinwueste in voller Bluete, Teideginster, Tajinasten sowie die Teiderauke sind herrliche Fotomotive. Oben angekommen haben wir einen majestätischen Blick auf den Pico del Teide. Mit seinen 3718m ist er nicht nur der höchste Berg Spaniens, auch der höchste Berg im Atlantik!! Fast schon surreal ragen aus der schwarzen Lavalandschaft  die weise  Kuppeln  des Observatorium „Izaña“. Das international geleitete Observatorium bietet montags, mittwochs und freitags geführte Besichtigungen an, ein Muss für alle Hobby Astronomen.

Nachdem sich unser Endorphinspiegel wieder etwas gesenkt hat fahren wir weiter bergab zur Einkehr nach El Portillo. Die Akkus wieder aufgefüllt geht es nach der Pause nur noch abwärts. Über zum Teil ruppige Pisten haben wir auch die Möglichkeit den ein oder anderen Trail unter die Räder zu nehmen. Der „Marihuana-Trail“ ist nur einer der schon legendären Trails. Bei einer Höhe von 750m beginnt der Asphalt, von hier geht es durch kleine Bergdörfer und super steilen Strassen in Richtung Ziel „Puerto de la Cruz“

Wir empfehlen: Sonnenschutz, Windjacke, Handy mit vollem Akku, Wetterangepasste Kleidung, Fingerhandschuhe, Sportbrille, Rucksack, HELMPFLICHT, etwas Geld für die Einkehr (bitte keine 50€ Scheine)

POWER RIDE  OROTAVA CROSS

Info zur Tour: Eine Kräftezehrende Tour. Die Anstiege sind alle auf Piste zu bewältigen. Der längste Uphill am Stück beträgt 400Hm die restlichen Hm sind im Wechsel up and down. Singletrails gibt es erst bei der Abfahrt zur Bar und danach noch diverse Finca-Trails. Die meisten Trails können auch umfahren werden.

Anspruch konditionell schwer und fahrtechnisch mittel (S 1-2)
900Hm bergauf und 1600Hm bergab und 45 Km
Treffzeit 9.15 Uhr
Einkehrmöglichkeiten
Rückkehr in Puerto ca. 16 Uhr
85€ inkl. Fully Leihbike und Tourenshuttle

„OROTAVA CROSS“

Bei diesem Power-Ride durchqueren wir das Valle de la Orotava von West nach Ost. Wir starten am „La Corona“ bei Icod el Alto. Zuerst noch durch Fincaland wo die bekannten „Papas Arrugadas“ (Runzel Kartoffen) angebaut werden schrauben wir uns bergauf. Bald schon dringen wir in den dichten Dschungel ein. Nach 400HM ändert sich die Landschaft und der Pinienwald prägt die Region. Auf der Pista „Pino Lloron“ fahren wir westwärts und genießen malerische Ausblicke ins Orotavatal. Staendig auf und ab geht es durch das Orotavatal, vorbei an unzähligen Galerias (Wasserstollen). An der Ostflanke des Tals angekommen gibt es in der La Caldera die verdiente Rast. Unser Tipp ein Landestypisches „Escaldon“. Was es ist? Lasst euch überraschen 😉 Von der Bar aus geht es tendenziell bergab. Über Finca-Land kommen wir langsam unserem Ziel Puerto de la Cruz näher. Die letzten Hm müssen wir leider auf Asphalt vernichten, jedoch zahlreiche Treppen und Mäuerchen versüßen den Strassen DH 😉

Wir empfehlen: Sonnenschutz, Windjacke, Handy mit vollem Akku, Wetterangepasste Kleidung, Fingerhandschuhe, Sportbrille, Rucksack, Knie und Ellenbogen Schoner (können bei uns geliehen oder erworben werden) HELMPFLICHT, etwas Kleingeld für die Einkehr (bitte keine 50€ Scheine)

POWER RIDE  BARRANCOS DEL ACENTEJO

Info zur Tour: Achtung, diese Tour führen wir nur bei gutem Wetter durch!! Das Naturschutzgebiet von Acentejo und Pinoleris ist ein Muss für jeden Naturliebhaber. Die Aufahrten sind sehr moderat und die Pisten sind in gutem Zustand. Bei schlechtem Wetter ist jedoch mit Steinschlag zu rechnen. Die Abfahrt zur La Caldera kann man auf Piste oder auf etwas ruppigem Trail absolvieren. Die Einkehr ist recht spät, erst wenn alle Hm gefahren sind. Genügend Wasser und evtl. ein Riegel oder Banane mitnehmen.

Anspruch konditionell schwer und fahrtechnisch mittel (S 1-2)
1000Hm bergauf und 1950Hm bergab und 45 Km
Treffzeit 9.15 Uhr
Einkehrmöglichkeiten
Rückkehr in Puerto ca. 16 Uhr
85€ inkl. Fully Leihbike und Tourenshuttle

„BARRANCOS DEL ACENEJO“

Der Barranco (Schlucht) von Acentejo ist ein historisch bedeutsames Gebiet. Durch einer dieser tiefen barrancos kamen 1494 die Spanischen Conquisadores um die letzte Kanareninsel Teneriffa zu erobern, was ihnen aber nicht auf Anhieb gelang. Genaueres dazu gibt es bei der Tour 😉 Nach einem kurzen Transfer starten wir diese Tour wieder einmal in Calderretas. Ausnahmsweise geht es nicht gleich bergan sondern fahren für tinerfenische Verhältnisse nicht ueblich erst mal flach. Es dauert nicht lange bis uns der erste Trail bevor steht. Leider viel zu kurz ist der kleine Leckerbissen den bald schon geht es wie gewohnt bergan. An der Pista El Rayo angekommen fahren wir westwärts durch das Naturschutzgebiet von Acentejo. Tiefe Barrancos durchziehen dieses Gebiet, für 500m Luftlinie müssen wir oft mehrere Kilometer zurücklegen, werden aber mit fantastischen Aus- und Einblicke in die tiefen Schluchten belohnt. Nach ungefähr 10Km kommt der Hauptanstieg des heutigen Tages. Ca 500Hm geht es durch dichten Lorbeer und Kiefernwald. Fast oben angekommen bewundern wir die schönsten Kiefern auf Teneriffa die im Reserva Especial „Pinoleris“ stehen. Die nun folgende Abfahrt geht an der Ostflanke des Orotavatals in Richtung Bar „La Caldera“ Die Abfahrt ist Atemberaubend, steile bewaldete Felshänge geben uns das Gefühl in eine längst vergessene Welt einzutauchen.

An der La Caldera (Krater) angekommen machen wir Rast und bereiten uns auf die letzten bevor stehenden Tiefenmeter vor. Zuerst noch im Wald dringen wir allmählich in bewirtschaftetes  Gefilde vor. Teil der langen Abfahrt geht durch Fincaland. Irgendwann kommen wir letztendlich auf Asphalt und cruisen zurück zum Bikeshop.

Wir empfehlen: Sonnenschutz, Windjacke, Handy mit vollem Akku, Wetterangepasste Kleidung, Fingerhandschuhe, Sportbrille, Rucksack, Knie und Ellenbogen Schoner (können bei uns geliehen oder erworben werden) HELMPFLICHT, etwas Kleingeld für die Einkehr (bitte keine 50€ Scheine)

POWER RIDE  TEIDE LOOP

Info zur Tour: Konditionell ist der Teide Loop unsere anspruchvollste Tour. Die ersten 2.5 Stunden haben wir kein Schatten. Fahrtechnisch sollte es für erfahrene Biker obwohl die Pisten zum Teil sehr ruppig sind kein Problem darstellen. Wir empfehlen unbedingt ein Fully.

Anspruch konditionell schwer und fahrtechnisch mittel (S 1-2)
800Hm bergauf und 2800Hm bergab und 85 Km
Treffzeit 8.45 Uhr!
Keine Einkehrmöglichkeiten!
Rückkehr in Puerto ca. 17 Uhr
90€ inkl. Fully Leihbike und Tourenshuttle

Tour auf Anfrage!

Mindest-Teilnehmer: 3 Biker!

„TEIDE LOOP“

Der Klassiker und ein MUSS für Marathon-Fans. Gestartet wird die Umrundung Spaniens höchstem Berg  in El Portillo, am Fusse des Pico del Teide. Die ersten 25Km durch den  Nationalpark geht es auf Asphalt, leider ist das Offroad fahren im Krater (Caldera) streng verboten. Die Landschaft hier oben ist sensationell, eimalige Gesteinsformationen, Obsidianfelder, Lavaströme lassen uns vermuten auf einem fremden Planten zu biken. Wir versprechen euch, schnell vergesst ihr die tatsache dass wir aus der Strasse unterwegs sind. Viel zu schnell verlassen wir den Nationalpark, vorbei am mächtigen Teide, den Roques de Garcia,  Parador, Zapato de la Reina, Pico Viejo, Narices del Teide um nur einige Highlights zu nennen. Ausserhalb des Nationalparks geht es selbstverständlich auf Piste weiter. Auf einer Höhe von ca. 1600m schlängeln wir uns so nahe wie möglich am Teide entlang. Immer wieder laden atemberaubende Blicke zum Teide zu Fotostopps ein. Nach gefühlten 100Km erreichen wir den Rand des Orotavatals und beginnen den Sinkflug. Endlos geht es Bergab bis wir wieder in die Zivilisation kommen. Wahlweise fahren wir auf Piste und (oder) auf Top secret Trails. Wieder an der Bikestation angekommen gibt es ein (oder zwei) verdiente Après-Bierchen.

Wir empfehlen: Genügend Wasser und Essen mit nehmen. Beim Start in El Portillo besteht die Möglichkeit sich mit  Verpflegung zu versorgen. Anschliessend gibt es NICHTS mehr!! Sonnenschutz, Windjacke, Handy mit vollem Akku, Wetterangepasste Kleidung, Fingerhandschuhe, Sportbrille, Rucksack, HELMPFLICHT!

FRAGEN / BUCHUNGSANFRAGE?

Fuer Anfragen oder Buchungen einfach Formular ausfuellen. Bitte gebt uns folgende Infos: Reisetermin / Touren-Anzahl bzw. Wunsch/ Koerpergroesse, Gewicht und Pedalwunsch fuers Leihbike, Telefonnummer….